Geschichte

Das vielleicht älteste Zeugnis der Attelner Blasmusik:

Ein Kaufbeleg vom 30.05.1914 über eine großeTrommel ein Paar chin. Becken vom Musikgeschäft Otto Schindler in Paderborn.

 


Nach dem ältesten Foto der Blaskapelle wurde später 1921 als Gründungsjahr angenommen, obwohl die Kapelle möglicherweise schon älter ist. Den 13 "gut behüteten" Pionieren verdanken wir unser heutiges Bestehen.


 

Die Vermutung, dass wahrscheinlich schon vor 1921 in Atteln auf Blasinstrumenten gespielt wurde, wird auch durch eine Erzählung von Franz Wigge (Hustern Franz) genährt:

Johann Willeke, genannt Graf, soll schon vor 1921 auf einer Postkarte an Xaver Renners geschrieben haben:

Wenn du die tapfere Kriegerschar

zur Heiligenhecke flötest,

möge der Herrgott dich bewahren,

dass du nachher nicht zu viel lötest!